Donnerstag, 7. Juni 2012

Geet HHO Motor Demo vom zweiten Treffen der HHO Entwickler über Pfingsten 2012



Funktionsprinzip nach Paul Pantone
Die Abgase vom Motor werden durch ein Rohr teilweise in den Mischer geleitet. Der Rest der Abgase geht durch den Auspuff ins Freie.
Im Mischer vermischen sich die Abgase mit Benzin und werden zurück zum Ansaugtrakt geleitet, wobei das Abgasbenzingemisch noch mit Luft vermischt wird. Wahlweise wird noch Wasser dem Mischer hinzugefügt.
Ist also, ich will mal sagen, eine eigenartige Konstruktion eines Vergasers.
Ich stelle mal die gewagte Behauptung in den Raum, das jeder Vergaser von 1910 es besser schafft Benzin mit Luft zu vermischen, als dieses GEET Gedöns.

Was diese GEET Geschichte auch schafft ist, sie vereint mehrere negative Eigenschaften, die den Motor zur Spritschleuder macht und die Leistung verringert.
Es wird heisse Luft angesaugt, was die Luftmenge für die Verbrennung verringert. (1ter Takt, Ansaugen)
Lange Wege, die das Benzin-Luftgemisch bis zum Zylinder braucht.
Beides verringert den Wirkungsgrad erheblich.
Was auch auch eine Rolle spielt, ist das Vermischen von Kraftstoff mit der Luft. Das sollte so fein/genau wie möglich sein. Einmal Luft/Abgase durch den Mischer jagen geht zwar, ist aber wenig effektiv.
Der Wegfall der Auspuffanlage. Die Auspuffanlage hat nicht nur den Zweg die Abgase wegzuführen, sondern steuert auch den Ladungswechsel.
Unter Links hab ich dazu passende Wikipediaartikel zusammengefasst.

Da werden von den Gläubigen ja diverse Wunderwirkungen hineinerdacht, wie z.B. Plasmagedönse, thermischen Craking von Kraftstoffen, Wasser wird zu Knallgas usw., was alles in dem Wärmetauscher, die Pseudos nennen das Teil Reaktor, passieren soll.

Die Konstruktion funktioniert aber genauso schlecht/gut ohne den Wärmetauscher. Is ein kleiner Taschenspielertrick vom Erfinder Paul Pantone, der ja wegen seiner Betrügereien verurteilt wurde. 

Der Paul Pantone hat sich das Ende der 90er patentieren lassen. Also schon ein paar Tage her.
Na, dann schauen wir mal, was die Forschergemeinde beim diesjährigen Treffen der Knallgasfraktion ausm overunity.de Forum innovatives gezeigt haben.

Playliste 7 Teile ca. 6 Minuten.



Es gibt ja von Stefan Hartmann dazu eine Beschreibung.
"Dies ist eine Vorführung einer Geet - HHO Motor Kombination von User Holger , der zusammen mit einigen seiner Studenten angereist
war, die ihm bei der Ausführung und dem Aufbau dieser Einheit geholfen hatten."
Oh Holger hat Studenten. Hallo Prof. Holger. Winke Winke.
"Genaue Messungen des Benzinverbrauchs mit dieser Anlage konnten aber wegen der knappen Zeit und beschränkten Messmöglichkeiten vor Ort nicht gemacht werden, sollen aber von Holger und seine Studenten noch erfolgen und veröffentlicht werden."
Prof. Holger und sein Studententeam schaffen es eine wilde Röhrenkonstruktion aufzubauen, aber nicht den Verbrauch von Benzin zu ermitteln. Aha.
Prof. Holger schon mal was von einem Messbecher gehört? Aber ne, das ist echt zu Zeitaufwändig. Ich verstehe das schon.
"Das war also schon mal ein grosser Schritt in die richtige Richtung von einem Betrieb mit wenig Benzin und viel Wasser als dem Treibstoff für dieses Notstromaggregat !"
Ja ein großer Schritt für die Pseudowissenschaft, ein müdes lächeln von mir.
Witzig dieser Stefan Hartmann. Er weiß nicht wieviel Benzin verbraucht wurde, schreibt aber wenig Benzin und natürlich viel Wasser. Ja so funzt das. Ich male mir meine Welt, wie sie mir gefällt.

Wie man in den Videos sehen kann, läuft das Stromaggregat, hat aber wohl nicht die Leistung mit GEET Technologie von Prof. Holger, die es mit seinem mitgelieferten Vergaser bringen kann.
Das Stromaggregat hat 1KW elektrische Leistung und mit GEET schafft es 630Watt.
Na, wenn das nicht ein weiter Fortschritt in Richtung, wie verschwende ich möglichst kompliziert Energie ist, dann weiß ich auch nicht.
Weiter so, irgendwann schafft ihrs noch den Wirkungsgrad um 98% zu verringern.

Achso fast vergessen. Ist ja eine neue innovative Technologie, die da gezeigt wurde. Die haben noch Knallgas hinzugefügt. HaHaOh.

Links
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=fr&tl=de&u=http%3A%2F%2Ffr.wikipedia.org%2Fwiki%2FMoteur_Pantone
bericht-vom-zweiten-treffen-der-hho-entwickler-ueber-pfingsten-2012

Wikipedia Motorentechnik
Ladeluftkühler
Benzineinspritzung
Auspuff
Ladungswechsel

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Spinner der Geet läuft schon bei 1000den Menschen. Wie kann man so ignorant und blind sein oder wirst du bezahlt?

Von 30 Liter auf 3 Liter mit Geet:
http://magirus-deutz.blogspot.de/

http://www.hydronica.blogspot.de/

spirit hat gesagt…

Das mit den Links üben wir noch. Gegen deine Leseschwäche, ja kein Plan, bin kein Psychologe.

Wissender hat gesagt…

Spirit bzw. "Paul Panter" ist ein Esowatch-Groopie. Die Artikel mögen zwar inhaltlich einigermassen stimmen, andererseits nimmt ja sowieso kein Etablierter in Technik oder Wissenschaft diese "Wundermotoren" ernst, also wozu?

Viel wichtiger ist, dass, wenn er sich mal geirrt hat, dies nicht zugeben kann und ständig mit neuen Vorwürfen von seinem ursprünglichen Fehler ablenken will, statt bei der Sache zu bleiben. Ihm geht es mehr darum, als "Skeptiker" u.A. im Esowatch-Forum angesehen zu werden, als um skeptisches Denken selber, welches er dafür jederzeit opfert.

spirit hat gesagt…

@Wissender
Plus bist du es?