Montag, 5. März 2012

Der WilERK Motor der nur mit 5ml Wasser laufen soll

Das ist wirklich ne Nummer von einem Verein von Verschwörungstheoretikern der komplett durchgeschwurbelten Sorte.
Kurz zum Motor, der irgendwann mit nur 5 ml Wasser laufen soll, so der Traum der Gläubigen.
Der Konstrukteur, Erfinder heißt Wilhelm Erk und hat versucht seinen "WilERK-Motor, eine SuperPower Vielstoff-Öko-Kolbenturbine mit Thermolyseverfahren für Regenwasserbetrieb" als Patent anzumelden.
Das Patent wurde nicht erteilt, sondern es existierte lediglich eine Offenlegungsschrift.



Kurzbeschreibung des Funktionsprinzips.
Das Teil ist nicht einfach zu verstehen, wenn man nicht gerade Ahnung von Motoren hat, aber ich versuche es möglichst einfach zu beschreiben.
Die Wassereinheit kann man als Vergaser verstehen. Der Ladekolben komprimiert das zerstäubte Wasser und drückt es über die Einblasdüse in eine Vorkammer oberhalb des Arbeitskolbens (AK), wo es sich selbst entzünden soll (Thermolyse?) und den Arbeitskolben in Bewegung setzt. Ist der AK am unteren Totpunkt (UT) angekommen, wird das verbrannte Wasser durch Bohrungen wieder der Wassereinheit zurückgeführt und der Spaß beginnt von vorne.
Dabei handelt es sich um ein geschlossenes System, dem einmalig nur 5 ml Wasser hinzugeführt werden muß. Bei den erhofften Leistungsdaten wird dann auch nicht gekleckert. Bei 12.000 U/min soll der WilERK Motor 120 PS leisten.


"Was macht dieser Motor?
Er spaltet durch eine einzigartig geniale Technik und Konstruktion Wasser durch Thermolyse in einem geschlossenen System.
Dies bedeutet man füllt einmalig eine kleine Menge Wasser ein, welches immer wieder im Kreislauf durch den Motor wandert und nach getaner Arbeit wieder kondensiert!
" Quelle
Oh, ein Perpetuum mobile.

Der Nachbauer des WilERK Motors heißt Wilfried Renkel und ist, wie alle Verschwörungstheoretiker der Meinung, dass freie Energie nur unterdrückt wird. Auch hat er Angst, wenn sein Perpetuum mobile die Weltöffentlichkeit erreicht Repressalien zu erleiden. (siehe Skype Mitschnitt unten)

Auf Facebook hat Boris Lauxtermann eine Gruppe gebildet, die den WilERK Motor in die Welt tragen soll. Boris Lauxtermann gehört zu der Sorte total durchgeknallt. Er hat z.B. eine Seite über Remote Viewing http://remoteviewing.yooco.de/home.html und lässt auch sonst nix aus, was das Schwurblerherz begehrt.
Übrigens. Arthur Tränkle und Jens Vogler treiben sich auch auf deren Facebookseite rum.

Zitate aus der Skype Historie von der Gruppe.

Renkel hat Angst vor Repressalien, da ja sein WilERK-Wassermotor die Welt revolutionieren wird. Wasser ist Sprit und wir Dummen tanken immer noch das blöde Zeugs, was die Umwelt zerstört und uns abhängig von der Elite macht.
[11:42:55] Wilfried Renkel: Den WilERK-Motor sehe ich als Projekt mit extrem hohem Potential.
Und genau deswegen kann und will ich die Verantwortung nicht alleine tragen. Was mir bsiher
fehlte sind Menschen, die gemeinsam die Verantwortung tragen. Ganze Länder und Regierungen
sind abhängig vom Öl. Fehlende Kraftstoffsteuern mag keine Regierung, deswegen ist dieses
Projekt aus gewissen Kreisen unerwünscht und äußerst brisant.
[11:48:00] Wilfried Renkel: Genau! Da ich absolut sicher bin, dass der WilERK laufen wird und das
Potential erkenne, habe ich Angst den Motor in Betrieb zu nehmen. Repressalien gegen Erfinder
sind bekannt. Hier nur mal Einer: http://www.eugenemallove.org/
Dreimal den Kompressionskolben bewegen und Schwupps hat man die erdachte Temperatur für die Thermolyse.
[16:30:46] Wilfried Renkel: der Diesel verdichtet bis etwa 800 Grad, der WilERK könnte 3x nacheinander je 500° addieren, bringt dann locker 1.500° zusammen
Typisches VT-Geschwurbel von Boris
[14:44:49] Boris Lauxtermann: das wird nicht mehr passieren, bug schüsse gabs ja schon ^^... immer fein weiter spreaden und unaufhaltsam BLEIBEN.... und zu den massen, die kritische masse ist bereits erreicht und ist nicht mehr zu stoppen!
Wilfried Renkel ist jetzt unter dem Nick John Godson bei Facebook aktiv.
Ein paar Zitate:

Renkel ist der Meinung, dass der WilERK-Wassermotor keine Abwärme erzeugt und dadurch die Wärmeenergie wieder in den Selbstläuferkreislauf durch Thermolyse nutzbar gemacht werden kann.
"Eine bessere Abgaswärmenutzung wie im WilERK-Motor ist bisher nicht bekannt.Die komplette Restwärme wird genutzt zum Vorheizen der nächsten Treibstoffladung. Somit erreicht der WilERK mühelos die Selbstspaltungstemperatur von weichem Wasser." 
 So erklärt Renkel, das Wasser ein Schmierstoff ist.
"Wasser hat die Eigenschaft ab etwa 80 Kmh Aquaplaning zu bilden - eine bessere Schmierung gibt es nicht. Dieser Schmierfilm reisst nicht ab."
Das ist jetzt ganz konfus. Erstens ist Wasser kein Treibstoff und Renkel widerspricht seiner eigenen Aussage. Ein Wg. von 70-80% würde Verluste bedeuten, behauptet wird aber, dass 5 ml Wasser einmalig dem Motor hinzugeführt werden müssten und der WilERK-Wassermotor damit ewig läuft, was einem Perpetuum mobile entspricht.
"Wasser wird im WilERK als Kraftstoff verwandt, nix von wegen Perpetuum Mobile. Und er hat höchstens 70-80% Wirkungsgrad. Was kann der WilERK-Motor dafür, dass Wasser nach der Verbrennung wieder zu Wasser wird"

Links
http://www.motor-talk.de/forum/wilerk-motor-laeuft-mit-regenwasser-t3579357.html
http://www.scribd.com/doc/75959648/WilERK-Motor-2010
http://wilerk.perfektionieren.de/
http://www.wir-handeln.net/component/content/article/38-rokstories-frontpage/94-wilerk-wassermotor
http://www.holzgibtgas.com/viewtopic.php?f=32&t=6777#p88033
http://www.allmystery.de/themen/gw86246

Kommentare:

Boris Lauxtermann hat gesagt…

Danke für die Werbung. ;)

Anonym hat gesagt…

Ihr habt leider keine Ahnung von nichts ihr Spinner! Trollblog!

Boris Lauxtermann hat gesagt…

Hier noch ein Mal beides zusammen, der WilERK Wassermotor und Remote Viewing: http://youtu.be/bCgt6GLKqDQ

spirit hat gesagt…

Ja, Remote Viewing hilft sicherlich, dass das Perpetuum mobile WilERK Motor den Durchbruch erlangt.
Ist ja blöd sich einfach auf Fachwissen zu berufen, wenn die Youtubewelt doch so einfach sein kann.

Ich Channel gerade mit Orx von Murks und der sagt, dass Wasser keine Energiequelle ist.
Morgen mal mit Albert Einstein aus der Vergangenheit quatschen, ob der nicht was an seiner Formel drehen kann.
Will ja auch mal mit Worb 10 zum Kampfstern Galactika düsen..............

Prof. Dr. M. hat gesagt…

Erschreckend wie indoktriniert sie sind, wenn sie Remote Viewing ein mal ausprobiert hätten und sich ausreichend informiert hätten über das was sie dort reden, wüssten sie woher die Technik kommt und wozu sie eingesetzt wird. Dies zeigt leider das sie sich nicht ein Mal mit Quantenphysik beschäftigt haben.

Man sieht ganz klar, dass sie über Sachen reden, über die sie nicht Ansatzweise Ahnung haben, da erübrigt sich dann auch die Frage nach dem technischen Wissensstand zum Thema freie Energie.

Träumen sie weiter von Dogmen der Thermodynamik oder vom Energieerhaltungssatz. Blos nichts verändern. Bis alle Menschen an eine Kugelform der Erde geglaubt haben hat es auch um die 200 Jahre gedauert.

Freie Energie wird natürlich nicht unterdrückt, die gibt es gar nicht, daher auch die etlichen Verunfallten und mit Repressialien unter Druck gesetzten Erfinder auf diesem Gebiet, welche ich schon zu Hauf persönlich besucht habe.

Tesla war für sie dann auch scheinbar ein Spinner, obwohl sie heute tagtäglich in jedem elektronischen Gerät seine Technik nutzen!?

Ich bin mal gespannt wie viel Monate dieser Blog noch überlebt.

Gruß A.M.

spirit hat gesagt…

Sauber geoutet Mr. Prof. Dr. Mad

"Erschreckend wie indoktriniert sie sind, wenn sie Remote Viewing ein mal ausprobiert hätten und sich ausreichend informiert hätten über das was sie dort reden, wüssten sie woher die Technik kommt und wozu sie eingesetzt wird. Dies zeigt leider das sie sich nicht ein Mal mit Quantenphysik beschäftigt haben."

Sicher dat. Die Quantenphysik muß ja für jeden Quatsch ins Feld gezogen werden. Nennt sich dann Quatschquantenphysik.

"Man sieht ganz klar, dass sie über Sachen reden, über die sie nicht Ansatzweise Ahnung haben, da erübrigt sich dann auch die Frage nach dem technischen Wissensstand zum Thema freie Energie."

Den Wissensstand der freien Energie erlangt man sehr schnell, dazu braucht man null Wissen. Um euch freie Energiegläubigen zu wiederlegen reicht i.d.R. das Schulwissen der 8 Klasse aus.

"Träumen sie weiter von Dogmen der Thermodynamik oder vom Energieerhaltungssatz. Blos nichts verändern. Bis alle Menschen an eine Kugelform der Erde geglaubt haben hat es auch um die 200 Jahre gedauert."

Genau umgekehrt lieber Mad, die Wissenschaft wurde vom Glauben, also der Kirche unterdrückt. Die Zeiten sind nunmal vorbei und in der Wissenschaft gibt es heute Regeln, die natürlich für euch freie Energie Schwurbler nicht zählen.

"Freie Energie wird natürlich nicht unterdrückt, die gibt es gar nicht, daher auch die etlichen Verunfallten und mit Repressialien unter Druck gesetzten Erfinder auf diesem Gebiet, welche ich schon zu Hauf persönlich besucht habe."

Das ist sicherlich genauso aussagekräftig wie dein gewählter größenwahnsinniger Nickname.

"Tesla war für sie dann auch scheinbar ein Spinner, obwohl sie heute tagtäglich in jedem elektronischen Gerät seine Technik nutzen!?"

Nö, Tesla find ich cool, nur das Esogeschwurbel um seine Person lässt ihn leider in einem falschen Licht erscheinen.

"Ich bin mal gespannt wie viel Monate dieser Blog noch überlebt."

Dieser Blog wird noch lange online sein, da die Finanzen zur Unterdrückung der Wahrheit vom Weltjudentum getragen werden.
Ist doch Logo, die Menschenmassen müssen weiter die Schafe der Elite sein.

Prof. Dr. M hat gesagt…

"Dieser Blog wird noch lange online sein, da die Finanzen zur Unterdrückung der Wahrheit vom Weltjudentum getragen werden."

Ok ich halte mich jetzt hier lieber raus, das reicht mir und allen Lesern an Klarheit.

Ich wünsche ihnen noch einen schönen Tag.

Anonym hat gesagt…

https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/420060_2837673587620_1432652802_32353731_1944901321_n.jpg

Mal bitte verinnerlichen:
https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/420060_2837673587620_1432652802_32353731_1944901321_n.jpg

volter hat gesagt…

Ha spirit! Diesem Lauxtermann machen wir einfach den Carnot-Prozess, wenn er sich nicht an die Gesetze der Thermodynamik hält ;-)

volter hat gesagt…

So erleuchte uns denn und lass uns an deiner unendlichen Weisheit teilhaben.

Anonym hat gesagt…

Immer wieder schön ist wie die "Fachleute" einer Wissensrichtung sich austauschen . Leute,Kindergarten ist lange her!
Wissenschaft sollte sich um NEUE Erkenntnisse bemühen und nicht nur auf den Standarts zZt der eigenen Doktoranz stehenbleiben.
"Wissenschaft ist der zur Zeit gültige Irrtum" sagte ein kluger Kopf einst ; und daran hat sich bis heute und wahrscheinlich noch bis ins 22 Jahrhundert hinein nichts geändert!!

-Das find ich schade-
wissentschaftlische Dogmata (Thermodynamik etwa) benötigen dringend die Revision von neuen Köpfen die im 21.Jahrhundert stehen.
Damals ~ 1960-bis jetzt hats mit dem Vatikan ja auch geklappt !

also, macht ma hinne, ihr frischabsolvierten, und zeigt den alten Knochen was Evolution so bringt.

Frank

spirit hat gesagt…

"-Das find ich schade-
wissentschaftlische Dogmata (Thermodynamik etwa) benötigen dringend die Revision von neuen Köpfen die im 21.Jahrhundert stehen.
Damals ~ 1960-bis jetzt hats mit dem Vatikan ja auch geklappt !
"

Na, der WilERK-Wassermotor wird da bestimmt nichts dran ändern. Das ist einfach nur ein Fehlkonstruktion, die nicht laufen wird. Selbst mit Benzin wird der WilERK nur 3 mal husten und den Freitod wählen.

Auf der Facebook Seite von der Nachbauergruppe hat doch tatsächlich ein user gefragt, wo der Energieüberschuß (mit Wasser) herkommen soll. Nach kurzer Diskussion mit Wilfried Renkel wurde dann einfach gelöscht. So revolutioniert ihr bestimmt nicht die Physik.

spirit hat gesagt…

@Volter
Das Urteil wäre vernichtend.

Renkel scheint hier mitzulesen. Das Zitat ist typisch für ihn. Renkel blendet einfach alles aus, was nicht in sein Weltbild passt.

"John Godson ‎//IRONIE ON
Das kann unmöglich sein, zeichne dazu bitte den Carnotschen Kreisprozess auf ... kicher ...
//IRONIE OFF

Der Energie-Erhaltungssatz, oder wars der Kaffeesatz ... ;-))"

Niederrheiner hat gesagt…

Hallo Spirit,

im Internet-TV-Sender "Alpenparlament" wurde jetzt auch ein "Wassermotor" vorgestellt. Allerdings nur Wasserbeimengung zur Reduzierung der Motortemperatur. Der Moderator hat aber gedacht, Wasser wäre der Treibstoff. Peinliche Panne:

Alpenparlament: "Der Wassermotor" - Michael Vogt im falschen Film

Grüße vom Nachbarblog

Niederrheiner hat gesagt…

Schon mal was von Ironie gehört ;-)

spirit hat gesagt…

Hallo Niederrheiner,
ich hätte nie gedacht, dass ich mal schreiben würde einen Videobeitrag vom Alpenparlament zu empfehlen. Was Peter Muss da vorstellt, ist für Leute die sich für Motorentechnik interessieren absolut sehenswert.
Der Arme hat sich leider verlaufen, was seine vorgestellte Technik nicht im geringsten schmälert.
Klick the Vid

Niederrheiner hat gesagt…

"Verlaufen" ist der richtige ausdruck. Die "Experten" vom Alpenparlament haben den nur eingeladen, weil sie wirklich dachten, es ginge um "Wasser als Kraftstoff", wie der Titel dort ja auch heisst ;-)

spirit hat gesagt…

Das kann schon so sein wie du es sagst. Wenn man sich das ganze Video anschaut, kann ich da eigentlich nur zu sagen, dass Vogt nur am Anfang versucht hat, ob mit Absicht oder nicht, Wasser als Kraftstoff zu deklarieren.
Auf EsoWatch findet dazu gerade auch eine Diskussion statt.
Artikel über Michael Vogt

volter hat gesagt…

@Anonym wissentschaftlische Dogmata (Thermodynamik etwa) benötigen dringend die Revision von neuen Köpfen die im 21.Jahrhundert stehen.

Naja, dieses "Dogma" hält jetzt seit etwa 13,7 Milliarden Jahren und funktioniert so gut, dass bisher keine Korrekturen daran notwendig waren.
Die Chance, dass ein paar Bastler auf einem unscheinbaren blauen Planeten das jetzt umwerfen ist ungefähr ... Moment, ich rechne kurz nach ... ah ja, gerundet genau Null.

Niederrheiner hat gesagt…

Bistr Du der "PaulPanter" aus dem Esowatch-Forum?

spirit hat gesagt…

Wilfried Renkel und seine Truppe hatten ja ihren ersten Testlauf mit dem WilERK Motor gemacht und wollten ein Video davon ins Netz stellen.
Da wird nun nix draus. Renkel schreibt dazu:

"John Godson Hallo Paul Kuhn,
das Video werden wir nicht veröffentlichen, denn die Gemeinde der Energieerhaltungsgesetz-Gläubigen würde es sehr wahrscheinlich als Fake interpretieren und versuchen in der Luft zu zerreißen. Solche Leute brauchen wir nicht und wir wollen sie gar nicht überzeugen. Unsere Energien können wir sinnvoller einsetzen. Sollen sie doch weiterhin die Lügen glauben, die man ihnen in jahrelanger Gehirnwäsche ins Hirn gebrannt hat. Ehrlich gesagt tun mir solche Menschen leid. Aber die Zeit wird ihnen helfen, irgendwann werden sie ihre borniertheit einsehen.

Meiner Meinung ist es viel sinnvoller, wenn sich Menschen mit Herz und Verstand dem WilERK-Motor annehmen. Stelle Dir vor, dass aus verschiedenen Regionen der Welt Erfolgsmeldungen kommen, nach dem Motto "unsere WilERKs laufen auch". Die Kritiker und Skeptiker könnten sich in der Nachbarschaft live einen oder mehrere WilERKs anschauen. Dagegen hat kein Video eine Chance.

Als nächstes kommen die Graphit-Teile, dann der nächste Test und dann sehen wir weiter.

Lasst uns konzentriert am Projekt bleiben, anstelle die Zeit in Überzeugungsarbeit stecken zu müssen.

Wer sich jedoch zutraut die netten Skeptiker zu überzeugen, gerne, jederzeit."

http://www.facebook.com/groups/wilerk/

Anonym hat gesagt…

Interessanterweise sterben die Deppen nicht aus!

Vor ein paar Jahren behauptete ein Schweizer/Österreicher namens Nagel, er habe einen neuen Wundermotor ("MEXIF-Motor") erfunden. Die Wirkungsweise: während der "altmodische" Kolbenmotor nur einen einzigen Arbeitstakt verfüge solle sein Motor neben der Druckseite auch eine Vakuum-Seite aufweisen. Dieser größere Zylinder sollte mit dem Abgas des Arbeitszylinders gefüllt werden und dann durch Wassereinspritzung gekühlt werden, der Unterdruck würde Arbeit verrichten.

Die Zeitungen berichteten vom Wundermotor, das Lokalfernsehen überschlug sich und sogar im Parlament wurde der Wirtschaftsminister gerügt, warum er denn sowas nicht unterstütze.

Dumm nur dass dazu hunderte Liter Wasser pro Minute nötig gewesen wären und trotzdem die Zeit der einzelnen Takte nicht ausreicht um diese Abkühlung zu ermöglichen, was aber erst eine politisch angeordnete Begutachtung durch die Uni Wien (die sich normalerweise nicht mit Spinnereien befasst) öffentlich machte.

Bis dahin hatten viele gutgläubige Leute, angestiftet von unkritischen Medien, einen schönen Haufen Geld verloren, weil sie in der Hoffnung auf einen Wundermotor dieses "wissenschaftliche Projekt" unterstützten.

Das Internet-Archiv zeigt die damalige Website:

http://web.archive.org/web/00000000000000/http://www.mexif.at/

Unnötig hinzuzufügen dass dieser Klapperatismus aus Kurvenbahnen und Exzenter genauso nie tatsächlich lief wie der jetzt propagierte Wilerk-Motor. Beiden gemeinsam ist aber der militante Glaube der Proponenten an ihr Wunderwerk.

Aber lasst die Spinner nur werken. Sie werden früh genug bemerken dass 1.500 Grad Wärme aus ihren ungekühlten Alu-Kolben Matsch macht. Und heißer Wasserdampf kein "Aquaplaning" zur Schmierung liefert. Und bei 12.000 u/min das Exzenterzeugs pulverisiert wird.

Aber die Hauptsache ist ja dass wieder mal eine Weltrettungs-Sau durchs Dorf getrieben wurde. Und wenn es nicht klappt dann war nicht das unsinnige System schuld, nein, dann waren da böse Mächte am Werk, Ölscheichs und Regierungen und die CIA und der Papst sowieso.

Denn diese pitterpösen Bösen haben bis jetzt noch jedes Perpetuum Mobile verhindert.

:-)

Anonym hat gesagt…

http://web.archive.org/web/20050313004853/http://www.mexif.at/

Anonym hat gesagt…

...es sind die Träumer, die die Welt verändern...

Johann hat gesagt…

Ich würde sagen bevor du hier solche gequirllten Dogmen ablässt, bilde dich einmal vernünftig! Ich forsche seit 15 Jahren Jahre auf dem Gebiet der nachhaltigen Energienutzung und seit 6 Jahren an dem Kraftstoff Wasser.

Auch wenn es dir nicht passt oder dein Weltbild zerstört, Wasser wird schon sehr bald alle herkömmlichen Kraftstoffe ablösen dies kann ich dir aus eigener Forschung und den Entwicklungen vieler anderer berichten. Das lässt sich auch für jedermann der wahres Interesse hat, leicht recherchieren.

Schönen Gruß Johann S.

spirit hat gesagt…

@Johann
"Ich forsche seit 15 Jahren Jahre auf dem Gebiet der nachhaltigen Energienutzung und seit 6 Jahren an dem Kraftstoff Wasser. "
Wo forscht du denn? In deinem Keller?

Komm laß uns an deinen Ergebnissen teilhaben -> Links, Quellen etc..
6 Jahre Forschung und Wasser ist immer noch kein Kraftstoff. Jaja alles unterdrückt von der Öllobby.

Hier auf dicke Hose machen, ohne auch nur ansatzweise was vorweisen zu können, kommt nicht gut an.

Da reicht es nicht sich Johann zu nennen.

Selbstdenkender hat gesagt…

Mhh wenn du recht hast und das alles funktioniert nicht, ist diese japanische Auto welches bereits auf Wasser fährt wohl auch ein Fake... ^^

http://www.youtube.com/watch?v=rK7VvVwpY3I

volter hat gesagt…

Mhh wenn du recht hast und das alles funktioniert nicht, ist diese japanische Auto welches bereits auf Wasser fährt wohl auch ein Fake... ^^

Leider hat man von denen seit 2008 nichts mehr gehört. War wohl nicht so überzeugend.

spirit hat gesagt…

"Mhh wenn du recht hast und das alles funktioniert nicht, ist diese japanische Auto welches bereits auf Wasser fährt wohl auch ein Fake... ^^"
Black Box Physik von feinsten. Die Firma gibet nicht mehr.
Wohl von der Öllobby ausgebremst worden.

The Truth About Water-Powered Cars: Mechanic's Diary

Bojan2264 hat gesagt…

Lieber Spirit,
Wenn du dich mal mit Albert Einstein befassen würdest, würdest du feststellen, dass er Vegetarier und Esoteriker war (jedenfalls als er älter war).
"Nichts wird die Gesundheit der Menschen und die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung."
Und noch etwas:
Isaak Newton war auch unteranderem Astrologe und Alchemist – ein erfahrender Esoteriker…

Anonym hat gesagt…

Danke für die Aufklärung
es wird immer genügend Spinn..,
äh sorry Neurotiker ,geben die auf solcher Schwachsinn abfahren,vielleicht noch Kohle aus der Dummheit der Leute ziehen.
MfG ,danke.